fbpx

Krise als Chance – Wie du das Beste aus der Corona-Krise machst

Motivation, Inspiration, Life-Coaching

Krise als Chance – Wie du das Beste aus der Corona-Krise machst

Krise als Chance - Corona bietet Chancen

Krise als Chance – Corona ist genau das – eine Riesen-Chance. In diesem Artikel möchte ich dir eine Schritt für Schritt Anleitung geben, wie du deinen Blick auf den Corona-Virus veränderst und die aktuelle Situation so betrachtest, wie sie ist und dann für dich Chancen daraus ziehst.

Dadurch wirst du gestärkt aus der „Krise“ hervorgehen. Wenn dich das interessiert, dann lade ich dich ein den Artikel weiter zu lesen und für dich ein paar spannende Erkenntnisse mitzunehmen.

Krise als Chance – Corona, ein Phänomen das vor 2 Monaten kaum einen interessiert hat

Artikel aktualisiert am 02.11.2020

Corona! Es gibt kein anderes Thema mehr!

Dieser Virus ist in Rekordgeschwindigkeit in unser Leben getreten.

Er hat alles verändert! Schon jetzt!

Schulschließungen, Grenzschließungen, Kurzarbeit, kompletter Stillstand für den Flugverkehr und fast die komplette Wirtschaft, um nur einige Punkte zu nennen.

Es gibt kaum einen Lebensbereich auf den der Virus keine Auswirkung hat!

Hamsterkäufe haben Klopapier zum neuen Gold werden lassen.

All das kennen wir aus den Medien als „Corona Krise“.

Krise als Chance – Corona, ein Virus, der ALLES verändert und in Frage stellt

Ohne Zweifel verändert der Virus gerade sehr vieles. Er zwingt uns Menschen einen bestimmten Zustand auf. Dieser wird im ersten Stadium als Krise bezeichnet.

Und die Regierungen und Medien bewegen sich auf dem schmalen Grat zwischen Panik und zu späten Reaktionen. Aber wie sollte eine angemessene Reaktion aussehen in Zeiten einer globalen niemals dagewesenen Viruserkrankung.

Ich möchte, dass du dir eines ganz kur vor Augen führst. Das, was wir hier gerade miterleben (dürfen), hat es so noch nie gegeben in der Neuzeit. Also seit Beginn der Industrialisierung im 19. Jahrhundert und sozusagen den letzten 150 Jahren hat es das in diesem Ausmaß nicht gegeben.

Die weltweite Vernetzung hat alles voneinander abhängig gemacht und miteinander verbunden. Das ist einerseits sehr gut und andererseits weniger gut.

Aber das brauche ich auch gar nicht bewerten und du auch nicht. Fakt ist: Jede Seite hat zwei Medaillen und in allem Schlechten gibt es etwas Gutes.

Die Corona Krise und Ihre Folgen

Die Corona-Krise hat Folgen. Schon jetzt. Welche Folgen werden das sein.

Nun zunächst sollten wir verstehen, dass die Corona-Krise nicht eine Krise ist, sondern eine Krise auf mehreren Ebenen.

Ich sehe aktuell folgende Krisenebenen

Die gesundheitliche Corona-Krise

Zweifelsohne ist die Corona-Krise in erster Linie eine gesundheitliche Krise. Es fehlen Masken und Tests. Immer mehr Infizierungen und Tote und das weltweit. Es beginnt der Wettlauf mit der Zeit, um Gegenmittel zu finden. Und „Flatten the curve“ ist plötzlich ein Begriff, den alle kennen.

Und so gibt es drastische Maßnahmen der Isolation und Quarantäne, um so wenig wie möglich Menschen zu treffen, damit die Anzahl der Ansteckungen verlangsamt werden kann.

Während dessen arbeitet das Personal im Gesundheitssektor und anderen dringend benötigten Berufen wie Verkäufer, Rettungskräfte, Feuerwehr, Militär und noch einige weitere auf Hochtouren und teilweise rund um die Uhr. Doch der Großteil der Menschen bleibt Zuhause. Das bringt uns zur nächsten Krise

Die soziologische Corona-Krise

Viele Menschen sind Zuhause – den ganzen Tag. Über mehrere Wochen. Sie verlassen Ihr Zuhause nur für die nötigsten Einkäufe oder mal einen Spaziergang (wenn überhaupt).

Wer kann, darf noch arbeiten gehen. Alles andere konzentriert sich auf das eigene Zuhause. Was macht das mit uns Menschen? Viele Familien sind zusammen Zuhause. Auf engstem Raum über lange Zeit. Auch das birgt Potentiale für Krisen und Probleme.

Die wirtschaftliche Corona-Krise

Aus den beiden vorher genannten Krisen ergibt sich die wirtschaftliche Krise, der Folgen wohl noch nicht abzusehen sind. Viele Werke sind geschlossen, der Welthandel ist fast vollständig zum Erliegen gekommen.

Dadurch melden viele Firmen Kurzarbeit an. Die Nachfrage nach Öl ist massiv gesunken und der Öl-Preis ist demnach im Keller. Viele Unternehmen, Geschäfte, Selbstständige müssen um ihr Überleben kämpfen.

Und Angestellte bangen um Ihren Job. Alle gemeinsam blicken in eine ungewisse Zukunft.

Abgesehen von den Arten der Krise, kannst du trotzdem jetzt als Gewinner aus der Krise rauskommen. Trag dich dafür hier ein und hol dir mein kostenloses E-Book.

Corona und der Blick nach Vorne

Wenn du den ersten Schock der Corona-Krise überwunden hast und mit etwas Zeit und Abstand Zuhause ein paar Dinge reflektierst, dann kommst du vielleicht auch zu der Überlegung, die ich hatte. Denn ich sehe das hier:

Krise als Chance - Die 3 Phasen von Corona

Lass es mich kurz erklären:

Natürlich gibt es die Corona-Krise und viele Dinge sind gestoppt worden und gehen jetzt kaputt. Das ist eine Veränderung. Und Veränderung ist erstmal ungewohnt und bereitet und daher Sorgen und innerlichen Schmerz.

Denn wenn etwas morgen anders ist als gestern, dann musst du dich umgewöhnen. Nur ist nicht gesagt, dass die Veränderung schlecht ist. Und hier helfen uns (als DIR und mir) jetzt ein paar Gedanken weiter:

Energie folgt deiner Aufmerksamkeit (Energy flows where the focus goes)

Das heißt: Du kannst auf all das Negative schauen und jammern. Du hast auch Recht damit, nur wird dir das nichts bringen, denn und da hilft uns Gedanke Nummer zwei (ein Zitat von Eckhart Tolle):

Wenn du dich beschwerst, machst du dich selbst zum Opfer. Verlasse die Situation, ändere die Situation oder akzeptiere die Situation. Alles andere ist Irrsinn. ~ Eckhart Tolle ~

Wenn du dir dieses Zitat noch drei mal in Ruhe durchliest, wirst du feststellen, dass du aktuell keine andere Wahl hast, also die Situation zu akzeptieren. Warum?

Ganz einfach: Du kannst die Situation mit dem Corona-Virus nicht verlassen, denn die ganze Welt ist betroffen. Wo willst du also hin?

Genauso wenig kannst du die Situation ändern, weil die Grenzschließungen, Fabrikschließungen, Kurzarbeit und Ausgangssperren eine zu große Nummer für jeden Einzelnen sind.

Also bleibt dir nur eines: Es akzeptieren. Vielleicht fällt dir das schwer. Dann empfehle ich dir meinen Artikel „Dinge akzeptieren lernen“ zu lesen, denn da gehe ich näher darauf ein, wie du das lernen kannst.

Als ich das für mich verstanden habe, habe ich begonnen die Sache mit Corona im Kopf anders zu sehen und so verwandelte sich die „Corona Krise“ in meinem Kopf zur „Corona Situation“.

Krise beinhaltet eine negative Wertung. Situation beinhaltet nur eine neutrale Feststellung.

Die Corona Situation und was DU daraus machen kannst

Wenn du es schaffst die aktuelle Lage als vorübergehende Situation zu akzeptieren und anzunehmen, dann gewinnst du wieder Energie, denn eine Krise ist auch immer mit Angst und sorgen verbunden. Und Angst und Sorgen sind energetisch sehr niedrige Schwingungen, wie du hier sehen kannst:

Krise als Chance - Frequenzen der Emotionen

Was du hier siehst ist eine Abbildung der „Map of Consciousness Levels“ – also der Level des Bewusstseins. Sie stammt von David R. Hawkins. Wie du sehen kannst, hat jedes Level einen Wert und es gibt eine Abstufung.

Sehr interessant ist, dass Angst sehr weit unten ist und eine sehr geringe Energie, Schwingung bzw. Level hat. Nenn es gern so wie es für dich passt.

Wichtig ist nur, dass du verstehst, dass Angst ziemlich weit unten zu finden ist. Schaust du etwas weiter oben, dann siehst du auch Akzeptanz.

Und das ist die Stufe, die meiner Meinung nach jetzt als Zwischenstufe erreicht werden kann. Du kannst sogar noch einen Schritt weiter gehen und kannst von der Akzeptanz noch weiter nach oben gehen. Dann fängst du vermutlich an Corona als Chance zu sehen.

Die Corona Chance – Wie DU das meiste aus dieser Situation machen kannst

Krise als Chance - Verzweiflung versus Hoffnung

Ich habe es lange Zeit für mich als „Corona Situation“ bezeichnet. Jetzt habe ich für jede Corona als Chance entdeckt. Da bin ich sicherlich nicht der Einzige. Trotzdem möchte ich diesen Gedanken gern mit dir teilen. Dazu nochmal zwei Zitate, die uns hier weiterhelfen.

Eine Krise ist immer auch eine Riesen-Chance.

In der Krise reduziert sich alles auf das Wesentliche.

Lies dir die Zitate bitte nochmal durch und dann überlege dir, was damit gemeint ist. Aktuell sehe ich viele Menschen, die Angst haben und denen Corona gerade etwas wegnimmt.

Den Job, die Freiheit zu Reisen oder zu Veranstaltungen zu gehen und so vieles mehr. Das ist der Blick in eine ganz bestimmte Richtung. Und zwar die Richtung des Mangels.

Du kannst hier aber eine ganz wichtige Entscheidung treffen:

Nämlich die, dass du den Blick auf das Positive richtest. Das bedeutet, dass du dir anschaust, was du gerade hast und machen kannst.

In meinem Umfeld sehe ich das zum Beispiel selbst, dass viele Menschen die „gewonnene Zeit“ nutzen, um Dinge zu tun, die sie so lange schon machen wollten. Das könnten folgende Dinge sein:

  • Ein E-Book schreiben
  • sich künstlerisch betätigen und ein Instrument spielen oder etwas malen
  • Zeit mit der Familie verbringen
  • Ausschlafen
  • lesen
  • neue Business-Konzepte auf die Beine stellen
  • meditieren und dich in einen anderen Zustand versetzen

Das waren jetzt mal ein paar Beispiele, die ich gerade erkenne. Du kannst natürlich für dich auch eigene Dinge finden. Wichtig ist, dass du JETZT anfängst das Beste aus der Situation zu machen. Das geht ganz konkret mit den folgenden Fragen:

  • WAS habe ich JETZT zur Verfügung?
  • WAS kann ich JETZT tun?
  • WELCHE Dinge, die du schon lange machen wolltest, kannst du jetzt tun, wo du ZEIT hast?

Du siehst, dass es wie so oft auf deine innere Einstellung ankommt und deinen persönlichen Blickwinkel. Wenn du diese Einstellung „richtig einstellst“ dann kannst du aus der aktuellen Lage als Gewinner hervorgehen und ganz besondere Dinge für dich erreichen.

Ich wünsche dir viel Kraft und Konzentration, um Corona für dich als Chance zu entdecken und die wunderbaren Geschenke zu sehen, die du dadurch bekommen hast.

Wenn du magst, kannst du mir gern einen Kommentar dalassen, weil mich auch deine Meinung bzw. deine Sicht der Dinge interessiert.

HERZliche Grüße

: gerd

Hat dir dieser Artikel gefallen?

  • 0/5
  • 0 ratings
0 ratingsX
Mag ich nicht! OK Gut Sehr gut! Exzellent!
0% 0% 0% 0% 0%

>